Blog

Zum Jahresende bzw. -anfang: Lesetipp Hochtaunuskreis

Allen Lesern meines Blogs wünsche ich einen beschwingten Start ins neue Jahr. Ich freue mich auf die Fortsetzung laufender Kooperationen und natürlich auf neue Projekte in 2011.
Zum Jahresende habe ich einen Lesetipp für alle, die sich für den Hochtaunuskreis interessieren: das Jahrbuch 2011 Hochtaunuskreis.

Das Jahrbuch für den Hochtaunuskreis erscheint nun schon in der 19. Auflage. Es enthält Beiträge aus allen Bereichen des Lebens sowohl zur Geschichte als auch Gegenwart des Hochtaunuskreises. Schwerpunktthema der neuesten Auflage ist Oberursel, da 2011 in Oberursel der Hessentag stattfindet. So schreibt beispielsweise der Oberurseler Bürgermeister darüber, „was so ein Hessentag alles bewegt“, d. h. was Oberursel aus seiner Sicht davon hat. Weitere Themen umfassen beispielsweise die Oberurseler Industriegeschichte, das an der Hohemark derzeit entstehende Taunus InformationsZentrum und die von 1946 bis 68 in Oberursel stationierte US Military Intelligence Group. Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Beiträge über andere Orte im Kreis. U. a. berichtet eine ehemalige Teilnehmerin über ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr im Naturpark Hochtaunus, es wird mit der Homburg-Vilbeler Eisenbahn „ein nie realisiertes regionales Verkehrsprojekt“ vorgestellt oder man kann etwas die Geschichte des Weinbaus in Kronberg erfahren.

Ich wusste zwar schon länger, dass der Hochtaunuskreis Jahrbücher herausbringt, habe in diesen aber erst jetzt im Zuge meiner Recherchen zur Route der Industriekultur Rhein-Main geblättert. Und finde, dass diese Jahrbücher richtig kleine Schatzkisten mit interessanten und oft wenig bekannten Hintergrundinfos über den Hochtaunuskreis sind. Sehr empfehlenswert!

Das Jahrbuch 2011 und auch alle vorigen Auflagen bekommt man übrigens im regionalen Buchhandel und im BürgerInfoService der Kreisverwaltung des Hochtaunuskreises. Zudem finden die Bücher sich auch in jeder Stadtbibliothek im Kreis.

Ich wünsche also nicht nur ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr, sondern auch angenehme Lektüre!